Was ist Manuka Honig?

Manuka Honig ist eine aus Neuseeland stammende Honigart, welche von Bienen aus dem Nektar des einheimischen Manuka-Strauches gesammelt wird, Leptospermum scoparium. Der Manuka-Strauch wächst wild in den abgelegensten Gebieten Neuseelands und blüht nur circa 2-6 Wochen im Jahr.

Die kurze Blütezeit des Manuka-Strauches bedeutet dass immense Fähigkeiten, Planung und Ressourcen notwendig sind um Bio-Manuka Honig zu ernten. Darum nehmen wir niemals auch nur einen einzigen, wertvollen Tropfen als selbstverständlich.

Wie schmeckt Manuka Honig?

Manuka Honig hat einen unverkennbar süßen Geschmack; wie bei gutem Wein werden sein Aroma und seine Kraft mit der Zeit stärker. Reiner Manuka Honig hat ein intensiveres Aroma und ist dunkler - das ist ein Anzeichen dafür, dass der Honig mehr vorteilhafte Wirkstoffe enthält.

Wie unterscheidet sich Manuka Honig von anderen Honigarten?

Manuka Honig aus Neuseeland enthält über 2,000 individuelle Wirkstoffe - mehr als 20 Mal so viel als mancher Wiesenhonig wie zum Beispiel Kleehonig.

Somit ist Manuka Honig chemisch komplexer, da er eine große Breite an bioaktiven Mikronährstoffen enthält, unter anderem:

  • Proteine
  • Enzyme
  • Aminosäuren
  • Mineralien
  • Pflanzliche polyphenolische Verbindungen

Mikronährstoffe unterstützen unser Immunsystem sowie unsere Energieproduktion und spielen eine wichtige Rolle für unser körperliches Wachstum und Entwicklung.

Manuka Honig: Wirkungen und Eigenschaften?

Manuka Honig wirkt antimikrobiell; der hohe Zuckergehalt, niedrige pH-Wert und niedrige Wassergehalt aller Honigsorten schafft ein ungünstiges Klima für Bakterienwachstum*.

Die meisten Honigarten setzen ebenfalls bakterienvernichtendes Wasserstoffperoxid frei wenn sie verdünnt werden. Das Wasserstoffperoxid wird von einem Enzym namens Glucoseoxidase produziert. Bienen setzen dem Nektar Glucoseoxidase zu wenn sie Honig erzeugen.

Manuka unterscheidet sich von anderen Honigarten aufgrund seiner einzigartigen, nicht-peroxiden antimikrobiellen Wirksamkeit. Diese Art von antimikrobieller Wirksamkeit bedeutet dass Manuka Honig gegenüber anderer Honigarten mit peroxider antimikrobieller Wirksamkeit sehr stabil ist. Das macht Manuka ideal für antimikrobielle Anwendungen wie zum Beispiel Wundheilung.

Manuka Honig ist außerdem voll von anderen bioaktiven, pflanzlichen Wirkstoffen wie zum Beispiel Phenolsäuren und Flavonoiden**. Diese sind für ihre antioxidantischen, entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt, was zum Teil erklärt, warum Manuka Honig gesund ist.


*(Molan 1992a, Bogdanov 2004)

**(Russell 1990, Stephens 2010)